Umbau: Letzter Bauabschnitt an der Zenti

Baustelle Einschränkungen betreffen vor allem die Bahnhofstraße

umbau-letzter-bauabschnitt-an-der-zenti
Chemnitz Blick auf die Bahnhofstraße Ecke Reitbahnstraße wo der 4. Bauabschnitt beginnt. CVAG Bahn. Foto: Andreas Seidel

Am Montag beginnt an der Zentralhaltestelle die vierte und letzte Bauphase der umfassenden Modernisierung. Wie die Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG) und der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) am Freitag informierten, wird den Fahrgästen im Anschluss daran ein komfortabler und weitestgehend ohne Barrieren nutzbarer Umsteigeknoten mit hoher Flexibilität und Durchlassfähigkeit geboten.

Dafür seien in den kommenden Wochen umfangreiche Veränderungen des Verkehrsablaufes notwendig. So betrifft die Bauphase zunächst den Bereich der Einmündung der Reitbahnstraße in die Bahnhofstraße: Dort erfolgt die Fertigstellung einer neuen Gleiskonstruktion zwischen der Reitbahnstraße und den Bahnsteigen 3 und 4.

Bussteig 1 wird modernisiert

Weiterhin wird der Bussteig 1 vor dem Kulturkaufhaus Tietz modernisiert. Dazu gehören unter anderem der Einbau eines neuen Blindenleitsystems sowie die Erneuerung der Fahrbahn. "Aufgrund der Baumaßnahmen ist eine Sperrung der Bahnhofstraße in Richtung Hauptbahnhof erforderlich", informieren die Verkehrsunternehmen.

Während des Bauzeitraumes teilen sich auf dem Abschnitt zwischen Annaberger und Zschopauer Straße beide Fahrtrichtungen des Autoverkehrs die sonst zweispurige Fahrbahn in Richtung Falkeplatz.

Die Verkehrsumstellung beginnt in der Nacht von Sonntag auf Montag. Die Stadt rät Autofahrern, diesen Abschnitt im näheren Bereich über die Gustav-Freytag-Straße/Ritterstraße, die Annenstraße oder die Theaterstraße zu umfahren oder weiträumigere Ausweichrouten in Betracht zu ziehen.

Außerdem sind folgende Einschränkungen zu beachten:

- Rechtsabbiegen von der Annaberger Straße in die Bahnhofstraße ist nicht möglich

- Rechtsabbiegen von der Bahnhofstraße in die Zschopauer Straße ist nicht möglich. Die Umleitung erfolgt jeweils über die Annenstraße.

- Die direkte Fußgängerquerung in Höhe Tietz über die Bahnhofstraße zur Zentralhaltestelle wird nicht möglich sein. Die Bahnhofstraße kann nur in Höhe Moritzhof oder Zschopauer Straße überquert werden.

Der letzte Bauabschnitt dauert voraussichtlich bis Mitte Mai an. Die Gesamtinvestition des Umbaus der Zentralhaltestelle und Haltestelle Roter Turm beträgt rund 7 Millionen Euro. Diese werden zu 60 Prozent aus Bundesmitteln und zu 30 Prozent aus Landesmitteln getragen. 10 Prozent stammen aus Eigenmitteln der CVAG und des VMS.