Umzug in die Hartmannhalle

Handball SSV Rottluff empfängt Rodewischer Wölfe

Die Bezirksligahandballer aus Rottluff müssen in dieser Saison ihre Heimspiele in vier verschiedenen Hallen austragen. Am Samstagnachmittag (Beginn: 16.30 Uhr) steht der Umzug in die große Richard-Hartmann-Halle an, wo die Erfolgsserie fortgesetzt werden soll. Das Team um Spielmacher Thomas Wagner hat aus den letzten fünf Partien neun Punkte geholt. Nun soll das Konto gegen die Rodewischer Handballwölfe weiter aufgebessert werde. Die Vogtländer haben von neun Spielen erst eins gewonnen, sind ergo ein machbarer Gegner. Rottluff hatte zuletzt zwar Besetzungsprobleme und musste in Weißenborn (24:23) gleich fünf A-Jugendliche einsetzen. Doch nun zahlt sich die gute Nachwuchsarbeit endlich aus.