Umzug Neuer Standort für Kulturmanagement

Das Büro für städtisches Kulturmanagement (ehemals Kulturbüro), die Kontaktstelle Kulturelle Bildung und die Geschäftsstelle der Internationalen Stefan-Heym-Gesellschaft ziehen kommende Woche vom Getreidemarkt ins Tietz um. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, soll dort in einem weiteren Schritt ein Ladengeschäft im Erdgeschoss zum "KulturRAUM" werden, wo zum Thema Kulturförderung beraten und die Vernetzung der Kulturszene der Stadt weiter gefördert werden soll. Seit Juli 2015 ist das Büro für städtisches Kulturmanagement Teil der neu geschaffenen Struktureinheit "Amt 41 - Kulturbetrieb" innerhalb der Stadtverwaltung. Zum Kulturbetrieb gehören auch die Stadtbibliothek, die Volkshochschule, das Museum für Naturkunde, die Städtische Musikschule und das Stadtarchiv. Mit der Neuorganisation möchte die Stadt die Kulturaufgaben bündeln.