Unbekannte drohen mit Waffe und klauen Audi

Polizei Die Unbekannten ließen den Audi nur wenig später stehen

Am Samstagabend fiel ein 23-Jähriger einem schweren Raub zum Opfer, bei dem Unbekannte unter vorhalten einer Waffe, seinen Audi entwendeten. Der Junge Mann befand sich zunächst mit zwei Bekannten (m/19, m/20) auf der Albert-Köhler-Straße neben seinem geparkten PKW Audi, als drei Männer hinzukamen und die Anwesenden mit einer Waffe bedrohten und das Fahrzeug raubten. Einer der Täter gab während des Überfalls mehrere Schüsse aus der Waffe ab, die sich offenbar um eine Schreckschusspistole handelt.

 

Das unbekannte Trio fuhr daraufhin mit dem grauen Audi in Richtung Wladimir-Sagorski-Straße. Der 23-Jährige und seine Begleitung blieben unverletzt. Etwa eine halbe Stunde später, gegen 23 Uhr, gelang es der Polizei den Audi in der Max-Schäller-Straße sicherzustellen. Von den Täter fehlte jede Spur.

 

Gegen die drei Männer wird nun wegen schweren Raubes ermittelt. Offenbar sprachen diese untereinander russisch, wobei einer der Männer deutlich kleiner und korpulenter war als die anderen beiden. Wer Beobachtungen zwischen 22:30 und 23 Uhr in der Albert-Köhler-Straße sowie der Max-Schäller-Straße gemacht hat, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei unter 0371 387-3448 melden.