Unbekannte sprengen Bankautomaten

Kriminalität Ein Zeuge informierte die Polizei

In den frühen Morgenstunden informierte ein Zeuge die Polizei über einen offenbar gesprengten Geldautomaten in einer Bankfiliale in der Hans-Ziegler-Straße im Chemnitzer Stadtteil Gablenz. Er hatte zuvor eine Explosion gehört.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind mindestens ein Automat sowie Fensterscheiben am Gebäude beschädigt worden. Offenbar wurde in den Automat eingeleitetes Gas zur Explosion gebracht. Die unbekannten Täter gelangten nach derzeitigem Kenntnisstand an Bargeld. Konkrete Angaben zum Stehl- sowie Sachschaden liegen noch nicht vor. Am Tatort waren Kriminaltechniker sowie Spezialisten des Landeskriminalamtes im Einsatz.

Wer konnte etwas beobachten?

Die Ermittlungen dauern an. Dabei werden auch Zusammenhänge mit weiteren ähnlichen Straftaten geprüft. Eine weitere Zeugin hatte am Tatort zwei dunkel gekleidete Personen gesehen, die mit einem Moped flüchteten.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort, insbesondere auch vor der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wem ist ein Moped aufgefallen? Zeugen, insbesondere auch Anwohner, die Wahrnehmungen in dem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 zu wenden