Unbekannter liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei

Justiz Fahrer flüchtet in gestohlenem PKW quer durch Bernsdorf

Auf dem Südring, Höhe Abfahrt Annaberger Straße, wollten Polizisten Montagabend gegen 22.50 Uhr einen PKW Renault anhalten, da das Auto zur Fahndung stand. Es war am letzten Aprilwochenende diesen Jahres in Crimmitschau entwendet worden. Dem bisher unbekannten Fahrer wurde mittels "Stop Polizei" signalisiert, anzuhalten. Daraufhin lenkte er an der Abfahrt Saydaer Straße den Renault unvermittelt nach rechts und fuhr vom Südring ab. In der Abfahrt fuhr der Renault links an einem in der Abfahrt stehenden Bus vorbei und weiter über eine angrenzende Wiese.

Fahrer verursacht Auffahrunfall und flüchtet weiter

Die Flucht führte weiter mit hoher Geschwindigkeit über die Friedrich-Oscar-Schimmel-Straße in Richtung Kreisverkehr Werner-Seelenbinder-Straße. In den Kreisverkehr fuhr der Renault entgegengesetzt der Fahrtrichtung ein und wurde durch den Fahrer abrupt abgebremst. Die nachfolgenden Polizisten konnten trotz Bremsen ein Auffahren auf den Renault nicht mehr vermeiden. Dennoch flüchtete der Renault weiter auf die Werner-Seelenbinder-Straße in Richtung Annaberger Straße. Das Polizeifahrzeug war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit.

Fahrzeug verlassen in Uhlestraße aufgefunden 

Die Beamten verloren den Renault zunächst aus den Augen, konnten diesen aber im Zuge der Tatortbereichsfahndung verlassen in der Uhlestraße feststellen. Der unbekannte Fahrer war nicht mehr vor Ort. Ein angeforderter Fährtenspurhund verfolgte eine Spur bis zu einer gegenüberliegenden Kleingartenanlage. Bei dem Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum unbekannten Fahrer aufgenommen. Ob dieser auch für den Diebstahl des Fahrzeugs in Betracht kommt, wird dabei mit überprüft.