Unfall unter Rauschmitteleinfluss

Polizei 37-Jähriger war mutmaßlicher Unfallverursacher in Chemnitz

unfall-unter-rauschmitteleinfluss
Foto: Harry Härtel

Im Chemnitzer Stadtteil Schloßchemnitz ist es in der Nacht zum Mittwoch zu einem Verkehrsunfall gekommen. An der Kreuzung Leopoldstraße/Altendorfer Straße kollidierten gegen 1.50 Uhr ein Skoda und ein von rechts kommender, eigentlich vorfahrtsberechtigter, Opel. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro, verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand.

Nach dem Unfall reagierte der 37-jährige Skoda-Fahrer allerdings positiv auf einen Drogenschnelltest. Laut diesem soll er zum Unfallzeitpunkt Amphetamine im Blut gehabt haben. Außerdem stellten die Beamten fest, dass er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Er wurde daraufhin wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.