Unfallverursacher versuchte Polizisten hinters Licht zu führen

Polizei Fahrer gibt sich für andere Person aus

Am gestrigen Sonntagnachmittag streifte ein PKW Fiat im Bereich Gustav Freytag-Straße/Karl-Immermann-Straße einen parkenden Opel-Kleintransporter und fuhr danach weiter. Dies wurde von Zeugen beobachtet und der Polizei gemeldet. Bei der Unfallaufnahme konnte der Fiat und dessen 30-jähriger iranischer Fahrer in der Karl-Immermann-Straße festgestellt werden.

Der  30-Jährige wies sich mit dem Führerschein sowie dem Aufenthaltstitel einer anderen 31-jährigen iranisches Person aus. Er selbst ist nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. Gegen den  30-Jährigen wurden Anzeigen wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und wegen falscher Namensangabe gefertigt. Gegen den 31-jährigen Besitzer der Fahrerlaubnis und des Aufenthaltstitels, der auch der Halter des Fiat ist, wurde eine Anzeige wegen des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. Den Führerschein, den Aufenthaltstitel sowie den Fahrzeugschlüssel stellten die Beamten sicher.