"Unser Chemnitz - na sicher!"

Sicherheit Vorschläge können auf der Sicherheitskonferenz präsentiert werden

Der Kriminalpräventive Rat der Stadt Chemnitz lädt am 25. April 2019 Bürgerinnen und Bürger zur nächsten Sicherheitskonferenz "Unser Chemnitz - na sicher!" herzlich ein. Veranstaltungsort ist das Haus Kraftwerk, Großer Saal, Kaßbergstraße 36, 09111 Chemnitz. Beginn ist um 16 Uhr. Veranstaltungsende ist um 19 Uhr. Aufgrund des hohen Interesses und der begrenzten Platzkapazität mögen sich Interessierte bitte bis zum 22. April 2019 per E-Mail kriminalpraevention@stadt-chemnitz.de anmelden. Ansprechpartnerin: Ines Vorsatz, Telefon: 0371/488-1934.

Interessierte erhalten die Möglich, sich zu Themen der Sicherheit und Ordnung in der Stadt Chemnitz zu äußern, Vertreter der Polizei und des Ordnungsamtes stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Vorstellungen, wo und wie etwas verändert werden kann, können aktiv eingebracht werden.

Auf der Tagesordnung stehen zwei Impulsreferate. Claas Pollmann, Juniorprofessor Sozialpsychologie an der TU Chemnitz spricht über Angst im öffentlichen Raum und über Lösungsansätze. Über Ordnung und Sicherheit im Quartier sprechen die Quartiersmanagerinnen und -manager.

Hintergrundinformationen:

Der Kriminalpräventive Rat Chemnitz wurde 1998 gegründet. Die Mitglieder sind Miko Runkel (Vorsitzender) - Bürgermeister für Recht, Sicherheit und Umweltschutz, Sonja Penzel - Präsidentin Polizeidirektion Chemnitz, Ralph Burghart - Bürgermeister für Bildung, Jugend, Soziales, Kultur und Sport und Frank Heinrich - Staatsanwaltschaft Chemnitz Leitender Oberstaatsanwalt.