Update: Inhaftierte Tatverdächtigte nun wegen Einbruch verurteilt

Kriminalität 33-Jähriger danach erneut verhaftet

update-inhaftierte-tatverdaechtigte-nun-wegen-einbruch-verurteilt
Foto: Markus Beck/iStockphoto

Wie BLICK berichtete, wurden am 27. Dezember wurden zwei tatverdächtige Männer im Alter von 30 und 33 Jahren wegen mehrerer Einbruchdiebstähle inhaftiert

Den beiden mutmaßlichen Tätern wurde nun ein beschleunigtes Verfahren am Amtsgericht Chemnitz gemacht. Dabei wurde der 30-Jährige zu einer Haftstrafe von sieben Monaten, sein 33-jähriger Komplize zu einer achtmonatigen Haftstrafe verurteilt. Beide Freiheitsstrafen wurden zur Bewährung ausgesetzt.

Doch es geht noch weiter

Noch im Verhandlungssaal wurde der 33-Jährige erneut verhaftet, denn im Zuge der Ermittlungen ergab sich der Tatverdacht, dass er mit mindestens einem weiteren mutmaßlichen Komplizen auch für einen Einbruch Anfang Dezember in der Kappelbachgasse verantwortlich sein soll. Der Hauseigentümer hatte an diesem Tag die Einbrecher überrascht, später den Diebstahl von Bargeld, zwei Handys, einer Kamera und Schmuck feststellen müssen.

Der Gesamtschaden bei diesem Einbruch wird auf rund 9.000 Euro geschätzt.

Daraufhin wurde auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft erneut Haftbefehl gegen den 33-Jährigen gestellt, welchem durch eine Ermittlungsrichterin stattgegeben wurde. Der Mann befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen in diesem Fall des Einbruchsdiebstahls dauern an.