Update: Schäfer kämpfte um EM-Medaille

Kunstturnen Chance für den Gewinn einer Medaille verpasst

Ex-Weltmeisterin Pauline Schäfer kämpfte am Sonntag in einem Vorkampf bei der Kunstturn-Europameisterschaft im polnischen Stettin um eine Medaille am Schwebebalken, ihrem Spezialgerät. Die 22-jährige Chemnitzerin wurde Zweite in der Qualifikation und errang dabei die höchste Haltungsnote. Auch die erst 16-jährige Lisa Zimmermann vom TuS 1861 Chemnitz-Altendorf zeigte ein gutes internationales Debüt und landete auf dem 17. Platz. Damit hat sie sich ins Mehrkampf-Finale am Freitag gekämpft.

Update

Pauline Schäfer hat bei den Turn-Europameisterschaften im polnischen Stettin eine Medaille verpasst. Die 22-jährige musste am Schwebebalken einen Absturz sowie einige Wackler hinnehmen und kam am Ende auf den sechsten Platz. Somit verpasste sie an dem Gerät wieder eine Medaille für deutsche Turnerinnen zu gewinnen. Nach dem Vorkampf lag Schäfer noch auf dem zweiten Rang. Überraschende Siegerin wurde Alica Kinsella aus Großbritannien. Lisa Zimmermann vom TuS 1861 Chemnitz-Altendorf kam bei ihrem EM-Debüt auf den 25. Platz.