• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Update Tötungsdelikt in Chemnitz: Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl gegen den Ehemann

Blaulicht Todesursache noch unklar

Am Freitagmorgen hatten Mitarbeiter eines Pflegedienstes in einer Wohnung im Ortsteil Markersdorf eine leblose Frau festgestellt und den Rettungsdienst verständigt. Ein hinzugezogener Notarzt konnte nur noch den Tod der 89-jährigen Frau bestätigen.
 Sie war augenscheinlich gewaltsam zu Tode gekommen. Ihr Ehemann steht im Verdacht, seine Frau getötet zu haben. Der 84-Jährige wurde noch am Ort vorläufig festgenommen.

Ermittlungen zum Fall laufen

Die Staatsanwaltschaft Chemnitz und die Chemnitzer Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes aufgenommen. Im Zuge dieser Ermittlungen wird eine Sektion erfolgen, um die konkreten Todesumstände zu klären. Ebenso müssen die weiteren Tatumstände geklärt werden. Der festgenommene Tatverdächtige soll morgen einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

polizeiliches Update:

Am gestrigen Samstag wurde der 84-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen den Mann und setzte ihn in Vollzug. Der
84-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.