Update: Toter Student nach Brand in Chemnitzer Studentenwohnheim entdeckt

Blaulicht Reanimationsversuche blieben erfolglos

Am Mittwoch wurden Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei gegen 7.30 Uhr in Chemnitz zur Reichenhainer Straße 35 gerufen. Im dortigen Studentenwohnheim war in einer Wohnung in der 6. Etage ein Brand ausgebrochen.

 

Ersten Informationen zufolge gibt es einen Toten

Nach ersten Informationen wurde ein indischer 30-jähriger Student reanimiert - ohne Erfolg. Er verstarb am Brandort. Der Hausmeister, welcher den Brand entdeckte, wurde durch Rauchgas leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Brand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Die Brandursache ist polizeilichen Informationen zufolge noch ungeklärt.

 

Update um 14.34 Uhr

Aufgrund dessen, dass niemand weiteres verletzt wurde, konnten die weiteren Bewohner in ihren Wohnungen verbleiben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch einen Brandursachenermittler erfolgte eine Erstbegehung des Brandortes und nach dem derzeitigen Kenntnisstand wird als Brandursache ein technischer Defekt an einem Handy-Akku gewertet. Zudem wird die genaue Todesursache des Verstorbenen untersucht.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!