• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Update zum Kellerbrand in Chemnitz: Vorsätzliche Brandstiftung wahrscheinlich

Blaulicht Drei Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung

Am heutigen Montag wurde die Feuerwehr gegen 19 Uhr in Chemnitz zur Straße Am Harthwald 26 gerufen.

War es Brandstiftung?

In dem Wohnhochhaus war im Keller ein Brand ausgebrochen. Möglicherweise war es Brandstiftung. Zum Einsatz wurden alle 3 Löschzüge der Berufsfeuerwehrwachen, Die Freiwilligen Feuerwehren Klaffenbach und die Stelzendorf alarmiert. Insgesamt waren zu Beginn 53 Einsatzkräfte im Einsatz.

Drei Personen im Krankenhaus

Das Haus ist teilweise evakuiert. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurden alle Wohnungen auf Rauchfreiheit kontrolliert Der leitende Notarzt war vor Ort im Einsatz. Es wurden drei Personen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, darunter zwei Kinder.

Update vom 12. Juli - 14 Uhr

Am Dienstagvormittag wurde der Brandort durch einen Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Chemnitz untersucht. Im Ergebnis wird von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen. Durch Beschädigung der Abwasserrohre und der Elektrik beläuft sich der Schaden auf etwa 100.000 Euro. 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!