USA-Einreise: Über ESTA heute sehr einfach

Wer heute in die USA einreisen möchte, kann das ESTA-Formular nutzen. Doch auch hier gelten bestimmte Regelungen und Vorgaben.

Eine Reise in die USA: ESTA-Formular online beantragen

Einmal ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten - diesen Traum träumen auch hierzulande viele Menschen. Schließlich haben die USA für Besucher so viel zu bieten, dass eine Rundreise auch gut und gerne mehrere Monate dauern könnte. In nahezu jedem Bundesstaat gibt es etwas zu entdecken und die vielen berühmten Sehenswürdigkeiten liegen zum Teil weit auseinander. Doch bevor die Reiseplanung losgeht, sollten sich Touristen zunächst Gedanken darüber machen, wie sie überhaupt in die USA einreisen können. Welche Regelungen gelten dabei? Was ist das ESTA-Formular und wie lässt sich dieses online beantragen?

Einreise in die USA - in den letzten 20 Jahren definitiv komplizierter geworden

Die USA sind deutlich vorsichtiger in Bezug auf Einreisen als noch vor den Terroranschlägen vom 11.09.2001. Seitdem gelten bei Flugreisen erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, die mitunter schon im Land der Ausreise beginnen. Dabei stellt sich natürlich die Frage, was für eine Einreise heute erforderlich ist.

Die Einreise ist auf zwei verschiedenen Wegen möglich

Wer heute einen Trip in die USA plant, kann dies auf zwei verschiedenen Wegen erreichen:

1.    Über das ESTA-Programm

ESTA steht für "Electronic System for Travel Authorization" und erlaubt die visumfreie Einreise von Personen aus Staaten, die am Visa Waiver Programm (VWP) teilnehmen. Unter den 39 Teilnehmerstaaten befinden sich auch Österreich, die Schweiz und Deutschland. Eine ausgestellte ESTA-Einreisegenehmigung gilt vom Tag der Ausstellung an für 2 Jahre und kann vom Inhaber mehrfach für Einreisen in die USA verwendet werden. Dabei darf die Aufenthaltsdauer einen Zeitraum von 90 Tagen jeweils nicht überschreiten.

2.    Über ein Visum

Alternativ bleibt natürlich auch noch der klassische Weg über ein Visum. Hierfür ist ein Termin in der US-Botschaft oder einem der zuständigen Konsulate erforderlich. Zu diesem Zweck müssen Antragsteller vorher das Online-Antragsformular DS-160 ausfüllen, welches sich hier einsehen lässt. Darin werden unter anderem Informationen zum Zweck der Reise abgefragt und Antragsteller müssen ein Passbild hochladen. Der Gesprächstermin muss immer zusätzlich vereinbart werden. Als mögliche Orte kommen dabei München, Berlin oder Frankfurt in Betracht. Zum Termin sollten Interessenten zudem folgende Dokumente mitbringen:

  • Gültiger Reisepass (mit entsprechend biometrischem Foto)
  • Bestätigungsseite des DS-160 Formulars
  • Foto
  • Terminbestätigung

Wichtig: Weder eine ESTA-Einreisegenehmigung noch ein Visum begründen letztlich einen Rechtsanspruch auf die Einreise in die USA. Im schlimmsten Fall könnte also ein US-Grenzbeamter zu dem Schluss kommen, dass der Einreise etwas entgegensteht.

ESTA-Formular beantragen: So funktionierts

Gerade bei Reisenden sollte die ESTA-Einreisgenehmigung der Standardweg sein, um in die USA einreisen zu können. Doch wie lässt sich die Einreisegenehmigung beantragen? Zunächst müssen Einreisewillige alle Voraussetzungen erfüllen:

  • Staatsbürgerschaft eines der Länder, die am Visa Waiver Programm teilnehmen
  • Biometrischer Reisepass (Gültigkeit bis zum Tag der Abreise)
  • Ausreichende finanzielle Mittel, um den Aufenthalt und die Rückreise zu finanzieren
  • Touristische oder geschäftliche Zwecke der Reise
  • Gültiges Rückflugticket oder Tickets für die Weiterreise
  • Einreise per Flugzeug oder Kreuzfahrtschiff
  • Kein vorliegendes Visum auf den eigenen Namen
  • Aufenthalt von maximal 90 Tagen

Wichtig:Wer neben der deutschen Staatsbürgerschaft auch die Staatsangehörigkeit des Irans, Iraks, Nordkoreas, Syriens oder des Sudans aufweist, kann kein ESTA-Formular beantragen. Gleiches gilt für Personen, die sich seit dem 01. März 2011 privat oder geschäftlich in einem der obigen Länder oder in Libyen, Jemen oder Somalia aufgehalten haben. In all diesen Fällen führt der Weg zur Einreise nur über ein Visum.

Wer die Voraussetzungen erfüllt, kann online einen ESTA-Antrag ausfüllen. Der Antragsprozess ist nur über den Online-Weg möglich und gestaltet sich verhältnismäßig unkompliziert:

1.    Webseite des US Department of Homeland Security aufrufen

Auf der Webseite der Homeland Security lässt sich ESTA-Antragsformular finden und online ausfüllen. Glücklicherweise sind die dortigen Informationen auch in Deutsch erhältlich.

2.    Wichtige Daten angeben

In einem nächsten Schritt müssen Reisende zunächst wichtige Daten zu ihrer Person angeben (z.B. Name und Geschlecht, Personalausweisnummer) und darüber hinaus Angaben zum Zweck der Reise machen.

3.    Sicherheitsfragen beantworten

Darüber hinaus werden im ESTA-Formular einige Sicherheitsfragen gestellt. Diese müssen unbedingt wahrheitsgemäß beantwortet werden, weil es ansonsten auch trotz ESTA-Einreisegenehmigung an der Grenze zu einer Ablehnung der Einreise kommen kann. Ein "ja" bei einer Sicherheitsfrage bedeutet in den meisten Fällen, dass der ESTA-Antrag abgelehnt wird und die Einreisewilligen doch ein Visum beantragen müssen.

4.    Daten kontrollieren und abschicken

Der nächste Schritt besteht darin, alle gemachten Daten nochmals zu kontrollieren und dann das Formular abzuschicken.

5.    Bezahlung der Gebühr

Die Gebühr die Bearbeitung des ESTA-Antrags liegt bei 14 US-Dollar. Reisende haben die Möglichkeit, diese per Kreditkarte oder auch PayPal zu begleichen. Bei einer Ablehnung werden allerdings 10 Dollar zurückerstattet.

Wie lange dauert die Bearbeitung des ESTA-Antrags?

Im Normalfall dauert eine Bearbeitung nur wenige Stunden. Da es jedoch in Einzelfällen zu Verzögerungen kommen kann, ist es sinnvoll, den ESTA-Antrag spätestens 1-2 Wochen vor Einreise zu stellen. Dies erleichtert auch die Reiseplanung, denn ohne eine Genehmigung findet die gesamte USA-Reise nicht statt. Vorherige Hotel- oder Flugbuchungen wären also unsinnig, da sie bei einer negativen Antwort wieder storniert werden müssten. Sollte es gerade bei Geschäftsleuten jedoch einmal eilig mit der Einreise sein, besteht zumindest die Chance auf eine zügige Bearbeitung.

Die ESTA-Formulare erleichtern die Einreise in die USA erheblich

Der Traum von einer USA-Reise ist durch die ESTA-Formulare deutlich unkomplizierter geworden. Seit 2009 besteht das Visa Waiver Programm, an dem mittlerweile 39 Staaten teilnehmen. Während die Beantragung eines Visums sehr umständlich in einem Konsulat oder Botschaft vorgenommen werden muss, lässt sich ein ESTA-Formular bequem online beantragen. Ein Riesenfortschritt, da ansonsten allein wegen des Visum-Termins für die meisten Deutschen eine Anreise anfällt. Die USA unterhält nämlich nur in Frankfurt, München und Berlin entsprechende Repräsentanzen. Wer also die Voraussetzungen erfüllt und seinen ESTA-Antrag wahrheitsgemäß ausfüllt, kann sich schon bald Gedanken darum, welche Ziele er in den USA besuchen möchte.