Verdacht auf schwere Brandstiftung: Mehrere PKW in Flammen

Blaulicht Die Kriminalpolizei ermittelt

Neukirchen/Chemnitz. 

In einem Doppelcarport in der Neukirchener Forststraße waren vergangene Nacht aus bislang unbekannter Ursache zwei abgestellte PKW (Audi, VW) in Brand geraten. Ein Anwohner war auf das Feuer aufmerksam geworden und wählte den Notruf. Die beiden Fahrzeuge brannten komplett aus. Zudem wurde der Carport sowie das Dach des angrenzenden Mehrfamilienhauses durch das Feuer beschädigt. Drei Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des eingetretenen Sachschadens liegen bislang nicht vor.

Auch im Chemnitzer Ortsteil Ebersdorf wurden Feuerwehr und Polizei in der vergangenen Nacht zu einem Brand in die Mittweidaer Straße gerufen. Ein Anwohner war von einem lauten Knall wach geworden und hatte dann Brandgeruch und ein Flackern bemerkt. Der unter einem Carport geparkte PKW (VW) eines Nachbarn stand in Flammen. Gemeinsam mit dem Nachbarn konnte er die Flammen löschen, bevor diese auf den Carport übergreifen konnten. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beziffert sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 6.000 Euro.

Möglicher Zusammenhang zu vergangenen PKW-Bränden

Brandursachenermittler haben die Brandorte untersucht. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Die Kriminalpolizei ermittelt indes wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Im Zuge der Ermittlungen werden mögliche Zusammenhänge zwischen den Taten als auch zu vorangegangenen PKW-Bränden der vergangenen Wochen geprüft. Weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Bränden gemacht haben, werden gebeten, Hinweise unter der Telefonnummer: 0371 387-3448 an die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zu geben.