Verdächtiges Päckchen sorgt für Großeinsatz

Polizei Bundesanstalt teilweise evakuiert

Foto: Harry Härtel

Ein verdächtiges Päckchen hat am Dienstagnachmittag in Chemnitz für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei gesorgt. Die Sendung war gegen 15.30 Uhr in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in der Jagdschänkenstraße eingegangen. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Die ABC-Einheit der Chemnitzer Feuerwehr sicherte das Päckchen, das Gebäude wurde teilweise evakuiert. Die Untersuchungen, ob es sich um eine gefährliche Substanz handelt, laufen.