• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Verein "Mit Sinnen" veranstaltet Open-Air Festival in Euba

Event Das Erlebnis für alle Sinne startet noch im September

Euba. 

Mit allen Sinnen leben, genießen, aber auch Gemeinschaft verbringen und fördern - das haben sich vor fünf Jahren die drei Freundinnen Andrea Lungwitz, Heidi Speck und Helen Walendi auf die Fahnen geschrieben. Mit einer "Bar der Sinne" startete das Trio gemeinsam mit motivierten und kreativen Freunden 2015 beim Fuego-Festival am Schloßteich ihre Vision. "Binnen kürzester Zeit sind jede Menge Unterstützer hinzugekommen", erzählt Heidi Speck. Zusätzlich zur Bar konnten so im Laufe der Jahre noch ein "Garten der Sinne", ein Kiosk und diverse Workshops auf die Beine gestellt werden. Nun haben die Freundinnen und ihre "Stammcrew", wie sie die Mitstreiter, die von Anfang an dabei waren nennen, einen Verein gegründet: Der Mit Sinnen e.V. will Menschen sowohl sinnlich als auch sinnvoll abholen und zusammenbringen. "Wir möchten etwas schaffen, das Bürger mit allen Sinnen anspricht", erläutert Andrea Lungwitz.

Zwichen Wiesen und Wäldern im Walden Basecamp

Was genau sich hinter dem Konzept verbirgt, können Interessierte am 19. September erleben. Dann veranstaltet der neue Verein sein erstes großes Event. Auf dem idyllischen Gelände des Walden e.V. in Euba, auf Wiesen, zwischen hohen Bäumen, wird das "Mit Sinnen"-Open-Air organisiert. Ab 12 Uhr erwartet die Besucher ein Programm aus Musik, Workshops, Zauberei und Kleinkunst, Yoga, einem kleinen Trödelmarkt und einem Familyspace. Groß und Klein können bei Siebdruck, Upcycling oder beim Papierschöpfen kreativ werden. "Grundsätzlich geht es uns im Verein immer auch um Nachhaltigkeit", sagt Helen Walendi. Auf drei verschiedenen Bühnen - dem Dom, im Zirkuszelt und im Baumhaus - werden sowohl Chemnitzer Bands und Musiker, wie Meniak, Fritz Schefflerbrenner oder BeatPolice als auch Gruppen aus der ganzen Republik zu hören sein. Eine alle Sinne ansprechende Dekoration des Geländes soll das Ganze abrunden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!