• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Verstorbene des Klinikums im Kühlcontainer ausgelagert

Corona Menschenunwürdig? Pathologie stößt an ihre Grenzen

In Chemnitz ist die Inzidenz unter 1000 gefallen, aber es wurden 20 weitere Todesfälle gemeldet. Die Kliniken sind überfüllt. Das Klinikum Chemnitz ist nicht nur bei der Bettenbelegung an seiner Grenze angelangt, sondern auch bei der Verwahrung der Verstorbenen. Abermals wurde ein Kühlcontainer für die Leichen aufgestellt.

Überlastung der Pathologie

Aufgrund der vermehrt an und mit Corona Verstorbenen stößt die Pathologie am Klinikum Chemnitz an ihre Grenzen. Nun wurde neben dem Gebäude ein Kühlcontainer aufgestellt, um die Verstorbenen aufzunehmen. "Er hat den Zweck, die aufgrund der coronabedingt überdurchschnittlich hohe Anzahl von im Krankenhaus Verstorbenen aufzunehmen", erklärte eine Klinik-Sprecherin. "Die Lage spitzt sich aktuell zu und kann als katastrophal bezeichnet werden. Die Belegung mit Covid-19-Patienten stößt an die Grenzen des am Klinikum Machbaren", sagte der Ärztliche Direktor, Prof. Ralf Steinmeier.

 

 

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!