Vertonte Weihnachts- pracht

Weihnachtsoratorium Kreuzkirche lädt ein

Es ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke Johann Sebastian Bachs und zählt zu seinen berühmtesten Kompositionen: das Weihnachtsoratorium. Damit setzte Bach seinerzeit auch einen Kontrapunkt zu der einfacheren Musik, die in der Adventszeit erklang - den ganzen Jubel und die musikalische Pracht hob er sich für die Musik an den Weihnachtstagen auf. Doch das Werk, das wir heute als einen geschlossenen Zyklus von sechs Kantaten kennen, ist zu Lebzeiten Bachs niemals zusammenhängend zu Gehör gebracht worden. Bach führte die sechs Kantaten in der Weihnachtszeit über zwei Wochen auf - vom ersten Weihnachtsfeiertag bis zum Dreikönigstag. Auch der Name "Weihnachtsoratorium" tauchte erst später auf.

Die Kantaten 1 bis 3 werden am morgigen Sonntag, dem 4. Advent, ab 17 Uhr in der Kreuzkirche Chemnitz, Henriettenstr. 36, zu Gehör gebracht.