VHS feiert 100 Jahre Bildung

Jubiläum Chemnitzer Einrichtung begeht Geburtstag mit verschiedenen Aktionen

Seit nunmehr 100 Jahren bietet die Volkshochschule Chemnitz Bildung in der Region an. Genau am 9. Februar ist es soweit. Anlässlich dieses runden Geburtstages gibt es ein Jubiläumssemester: Neben dem regulären Kursprogramm wird es von März bis September eine Vortrags- und Gesprächsrunde zu dem Thema "In welcher Gesellschaft wollen wir leben?" geben. Bei den Vorträgen bekannter Personen wird es unter anderem um Bereiche wie Inklusion, Bildung, Erziehung, Politik und Medien gehen.

Der zuständige Kulturbürgermeister der Stadt Chemnitz, Ralph Burghart, betonte in einer Pressemitteilung außerdem die Wichtigkeit der VHS: "Seit hundert Jahren leistet die Volkshochschule Chemnitz eine hervorragende Bildungsarbeit. Viele Chemnitzerinnen und Chemnitzer halten uns seit Jahrzehnten die Treue. Mit der Visionsreihe wollen wir uns bei unseren Kunden bedanken und ihnen etwas zurückgeben."

Festveranstaltung Anfang März

Der Auftakt in das Jubiläumssemester findet am 1. März im Veranstaltungssaal des Tietz statt. Dazu werden Gäste aus der regionalen Politik, Verbänden, Kursleitende sowie Kooperationspartner der Volkshochschule erscheinen. Zu der Festveranstaltung wird außerdem eine Eigenpublikation mit dem Namen "Auftrag Bildung - Hundert Jahre Volkshochschule Chemnitz" vorgestellt und eine Ausstellung zu dem Thema eröffnet. Es werden unter anderem historische Dokumente, Lehrpläne, Werbeplakate und Fotografien der damaligen Kursräume gezeigt. Die Ausstellung läuft dann bis Ende Juli.

Auch viele andere sächsische Volkshochschulen feiern in diesem Jahr ihr 100. Jubiläum.