Viel Spaß beim Sprachenlernen

Sprachreisen Einheit von Lernen, Sport und Fun

Am Vormittag werden Vokabeln, Satzbau und Grammatik trainiert, am Nachmittag geht es aufs Surfbrett oder in den Pferdesattel: Eine Schülersprachreise ins Ausland verbindet den erwünschten Lerneffekt mit viel Abwechslung, Sport und gemeinsamen Freizeitaktivitäten. Defizite in den Fremdsprachen lassen sich somit auf spielerische Art aufholen - zumal auch in der Freizeit durchgehend Englisch, Französisch oder Spanisch gesprochen wird. Die ein- bis vierwöchigen Programme sind speziell auf die Schulferien zugeschnitten. Kostenlose Informationsbroschüren gibt es beispielsweise unter www.travelworks.de.