Viele Zusatzangebote für Kinder und Jugendliche

Wer nicht nur Filme konsumieren möchte, kann beim "Schlingel" auch selbst aktiv werden: So gibt es unter anderem einen Kurzfilm-Workshop mit der Filmwerkstatt Chemnitz, das Team des Ausbildungs- und Erprobungskanals will die Filmschaffenden mit Interviewfragen löchern und die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien zeigt, wie Filmtricks funktionieren: Zusammen mit den Teilnehmern werden hier Szenen gestaltet, in denen man wie von Zauberhand ganz verrückte Dinge tut. Zudem gibt es vom 26. bis 30. September, jeweils von 10 bis 14 Uhr, in der Eventebene der Galerie Roter Turm eine Eventmeile, wo diese und andere Stationen ausgetestet werden können. Hier ist der Eintritt für alle Festivalbesucher frei, alle ohne Schlingel-Eintrittskarte zahlen 3,50 Euro. vtz