Vier neue Grundschulen und drei Oberschulen für Chemnitz

Beschluss KommunalBau Chemnitz GmbH soll gegründet werden

vier-neue-grundschulen-und-drei-oberschulen-fuer-chemnitz
Foto: Steveriot/ Pixabay

Die Stadt Chemnitz will eine kommunale Baugesellschaft zur Umsetzung städtischer Bauvorhaben gründen. Die künftige "KommunalBau Chemnitz GmbH" soll eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft mbH (GGG) sein.

Ziel sei es, zusätzliche Bearbeitungskapazitäten für die Baukoordinierung zur Verfügung stellen, um die Stadt Chemnitz bei der Vorbereitung und Durchführung kommunaler Bau- und Infrastrukturmaßnahmen insbesondere im Schul- und Kitabereich zu unterstützen. Planungs- und Bauleistungen sollen wie bisher durch Ausschreibungen an entsprechende Planungsbüros und private Baufirmen vergeben werden.

Bis 2024 sollen weitere vier Grundschulen und drei Oberschulen neu eingerichtet bzw. gebaut werden. Insgesamt plant die Stadt rund 120 Mio. Euro in die neuen Schulstandorte zu investieren, um auf die steigenden Schülerzahlen zu reagieren. Durch diese und andere bereits geplante Projekte sind die städtischen Kapazitäten zur Bauvorbereitung und -betreuung weitgehend gebunden. Hier soll die neue Gesellschaft Abhilfe schaffen, um die vorgesehenen Maßnahmen termingerecht umsetzen zu können.