Volksbank stabil auf Wachstumskurs

Finanzen Steigerung auf 2,65 Milliarden Euro

volksbank-stabil-auf-wachstumskurs
Foto: Getty Images/iStockphoto/OlegGr

Die Volksbank Chemnitz konnte ihren Kurs im vergangenen Jahr fortsetzen. Zwar seien die Rahmenbedingungen vor dem Hintergrund der europäischen Zinspolitik weiter herausfordernd, dennoch sei das Geschäftsvolumen im Jahr 2016 um 7 Prozent auf 2,65 Milliarden Euro gestiegen. Vorstandsvorsitzender Wolfgang Müller sprach von einem "nachhaltigen Wachstum".

26.000 Mitglieder

So hat die Bank die Zahl ihrer Mitglieder in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert - inzwischen sind es über 26.000. Diese hielten im Schnitt Anteile im Wert von 500 Euro an der Bank. Anteilseigner können eine Dividendenausschüttung in Höhe von zwei Prozent erwarten.

Filialenschließung und -eröffnung

Die Bank unterhält aktuell 28 Geschäftsstellen, die Zahl soll in etwa gehalten werden. Allerdings sind Änderungen möglich. So prüft die Volksbank Chemnitz derzeit die Schließung ihrer Filiale in Zschopau - hier arbeitet auch die Volksbank Mittleres Erzgebirge. Stattdessen soll eine große Filiale an der Zschopauer Straße entstehen, die den Chemnitzer Süden und die angrenzenden Gemeinden versorgt. Dafür hat die Planung bereits begonnen.

Momentan beschäftigt die Volksbank Chemnitz 336 Mitarbeiter und 17 Azubis - mehr als zu Zeiten der Fusion mit der Volksbank Erzgebirge.