• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Volkshochschule liegt im Trend

Sommersemester Anmeldung startet am Montag

Nach einem erfolgreichen Herbst- und Wintersemester startet die Volkshochschule (VHS) Chemnitz ab 10. März ins neue Semester. Die Zahlen der letzten Monate belegen: Sowohl bei den durchgeführten Kursen als auch bei den Teilnehmern ist ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. "Wir haben uns von der Entgelterhöhung erholt und in allen Bereichen im letzten Semester Steigerungen erzielt", sagte Heike Richter-Beese, Leiterin der VHS. Besonders die Chemnitzer Herren seien im Vergleich zum bundesdeutschen Durchschnitt rege an Veranstaltungen der VHS interessiert: Während das deutsche Mittel bei den männlichen Kursteilnehmern um die 20 bis maximal 25 Prozent liegt, sind es in Chemnitz 28,3.

Besonders beliebt bei den Bürgern sind Themen wie Sprachen, besonders Englisch, und Kursreihen wie zum Beispiel "WasserWissen". "Da wurden uns die Angebote schier aus der Hand gerissen", erzählte Heike Richter-Beese. Dass Chemnitz immer internationaler werde, merke man an der hohen Nachfrage von ausländischen Studierenden an VHS-Deutsch-Kursen.

Für die neuen Angebote des Sommersemesters kann man sich ab Montag 10 Uhr anmelden. Auf dem Programm stehen insgesamt 838 Kurse, Veranstaltungen und Workshops. "Im Sprachenrepertoire ist endlich mal wieder Dänisch. Das war bei den Chemnitzern immer sehr gefragt, allerdings fehlten uns in der Vergangenheit die entsprechenden Referenten", so die VHS-Leiterin. Ebenfalls im Programm in Bezug auf die Enthüllungen des "Whistleblowers" Edward Snowden ist der Kurs "Sicher kommunizieren im Internet", bei dem es um die Grundlagen asymmetrischer Verschlüsselungsverfahren für E-Mails geht.