Volldampf im Sächsischen Eisenbahnmuseum

Veranstaltungen Spannende Termine für Eisenbahnfans

volldampf-im-saechsischen-eisenbahnmuseum
Das Sächsische Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf ist nicht nur zu Ostern wieder ein Anziehungspunkt für die ganze Familie. Foto: Andreas Seidel

Sie ist das Schmuckstück und Aushängeschild des Sächsischen Eisenbahnmuseums Chemnitz-Hilbersdorf: Die Dampflokomotive 50 3648-8. Seit 20 Jahren zieht sie zur Freude aller Fans und Eisenbahnfreunde zuverlässig die Sonderzüge des Museums durch Sachsen und ganz Deutschland.

Diesen Samstag ist es wieder soweit: Dann lädt die 1941 fertiggestellte Lok, die seit Dienstantritt rund zwei Millionen Kilometer zurückgelegt hat, zur Ostersonderfahrt ein. Vom Chemnitzer Hauptbahnhof führt die Sonderfahrt durch das frühlingshafte Tal der Freiberger Mulde.

Beleuchtete Dampfloks zur Museumsnacht

Auch den 20. Mai sollten sich Eisenbahnfans vormerken. Dann beteiligt sich das Sächsische Eisenbahnmuseum von 18 bis 1 Uhr im Rahmen der Chemnitzer Museumsnacht wieder mit nächtlichen Rundgängen, beleuchteten Dampfloks und Fahrten mit der Feldbahn.

Eine Woche später, am Himmelfahrtswochenende, finden dann die Chemnitzer Feldbahntage statt. Unter dem Motto "Grubenbahn - die Feldbahn im Bergbau" werden stilechte Grubenbahnen-Garnituren im Einsatz sein und den Besuchern das Thema Grubenbahn der DDR näherbringen.

"Neben den beliebten Mitfahrten auf unserem Feldbahnrundkurs freuen wir uns besonders, mehrere authentische Gastloks begrüßen zu dürfen", kündigen die Vereinsmitglieder an. "Verschiedene Akku-Loks und für die Grubenbahn konzipierte Dieselloks kommen an allen Veranstaltungstagen zum Einsatz. Zudem gibt es eine kleine Ausstellung über die vereinseigenen Grubenbahnfahrzeuge zu sehen."