Vollsperrung dauert länger

Verkehr Gleisbauarbeiten an der Annaberger Straße verzögern sich

Die aktuellen Gleisbauarbeiten an der Annaberger Straße dauern länger als geplant. Wie die Chemnitzer Verkehrsbetriebe CVAG mitteilen, müssen sich Autofahrer und Anlieger wohl bis Ende November auf Einschränkungen einrichten. Ursprünglich war geplant, die Bauarbeiten diese Woche abzuschließen. Grund für die Verzögerung sind nach Angaben der CVAG verspätete Lieferungen von insgesamt acht Weichen. Der Hersteller sei mit der Lieferung der Weichen drei Wochen im Verzug und da es sich um Spezialanfertigungen handle, sei es nicht möglich, auf andere Lieferanten umzusteigen.

Die koordinierte Baumaßnahme Gleiserneuerung Annaberger Straße dient der Beseitigung von Hochwasserschäden der letzten Jahre. Zwischen Gustav-Freytag Straße und Abzweig Annenstraße sowie das Gleisdreieck Annaberger Straße/Annenstraße vor dem Weltecho werden die Gleise seit Ende Juli neu gebaut. Damit erhält der gesamte Abschnitt ein neues Rasengleis. Die Baumaßnahme ist eine koordinierte Umsetzung von Einzelmaßnahmen der Chemnitzer Verkehrs-AG, dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ESC) und eins energie in sachsen GmbH & Co. KG. Die Zufahrten für Bewohner und Anlieger werden grundsätzlich gewährleistet, Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.