• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Von Regenbogenvögeln und einer Bruchlandung

Bühne Junge Talente freuen sich auf die 24. Chemnitzer Schultheaterwoche

Am kommenden Montag beginnt die 24. Chemnitzer Schultheaterwoche. Sie steht ganz im Zeichen der aktuellen Herausforderungen und auch der Kulturhauptstadtidee. Gezeigt werden diesmal elf Stücke verschiedener Schulen, unter anderem vom Chemnitzer Schulmodell, der Friedrich-Adolf-Wilhelm-Diesterweg-Oberschule oder dem Gymnasium Einsiedel. Besucher können sich auf Stücke wie "Die Regenbogenvögel", "Bruchlandung", "Krabat" oder "36000 Sekunden" freuen.

Vielfältiges Programm

Das vielfältige Theaterspektrum wird erstmals im Spinnbau, der Ausweichspielstätte des Chemnitzer Schauspielhauses, gezeigt. "Die Freude über die Öffnung der Chemnitzer Theaterbühnen für Schüler:innen aus Chemnitz und der Region ist in diesem Jahr besonders groß, da pandemiebedingte Einschränkungen und Probenstopps dem lange Zeit lang entgegenstanden", so die Theater Chemnitz. Rund 200 junge Darsteller aus Klasse eins bis zwölf zeigen ihr Können auf der Bühne. Traditionell besuchte eine Jury, bestehend aus Vertretern von Theater, Schulamt und Landesamt für Schule und Bildung, Anfang des Jahres alle Theatergruppen vor Ort. Dort gab es von Musicals über Komödien bis hin zu gesellschaftskritischen Dramen, von historischen bis höchst aktuellen Themen vieles zu sehen.

Vorfreude und Kartenverkauf

Nun steigt die Spannung im Hinblick auf die Tage vom 16. bis 18. Mai 2022, in denen die Stücke erstmals vor Publikum präsentiert werden. Das detaillierte Programm und eine Kartenbuchung gibt es auf der Webseite des Chemnitzer Theaters.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!