Vorbereitungen für Kita-Neubau starten

Betreuung "Fantasia" in Altendorf bietet rund 120 neue Plätze

Fast 120 neue Kita-Plätze sollen in einem Jahr im Stadtteil Altendorf zur Verfügung stehen. Für den Neubau der Kita "Fantasia" laufen ab diesem Monat die Erschließungsarbeiten, danach kann mit dem Bau der Kindertageseinrichtung begonnen werden. Wie die Stadtverwaltung informiert, erfolgt der Bau der Außenanlage ab August. Die Einrichtung soll im Mai 2020 eröffnet und durch die Heim gGmbH mit 30 Kinderkrippen- und 89 Kindergartenplätze betrieben werden. Der tortenstückförmige Baukörper wurde so geplant, dass der überwiegende Teil für Warmwasser und Beheizung durch den Einsatz einer thermischen Solaranlage gewonnen wird. Die Räume erhalten eine mechanische Be- und Entlüftung, sowie eine Fußbodenheizung. Vor dem Neubau sind insgesamt 20 Pkw-Stellplätze und Anlehnbügel für zehn Fahrräder angeordnet.

Investition von 5,65 Millionen Euro für Neubau

Im Freibereich werden unter anderem Sitzgruppen, Schirme, Hochbeete und Spielflächen angelegt. Außerdem werden zahlreiche Laubbäume gepflanzt. Hier finden Kinder natürlichen Schatten, ausreichend Platz für raumgreifende Spiele aber auch zahlreiche Rückzugsorte. Baugrunduntersuchungen im Vorfeld ergaben, dass sich im Baufeld eine frühere Lagerfläche für Abfälle angrenzender Industrie befindet. Der betroffene Boden wird ausgetauscht. Die Gesamtkosten für den Kita-Neubau betragen insgesamt 5,65 Millionen Euro, davon trägt die Stadt rund 4,3 Millionen Euro. Der Restbetrag wird durch die Landesdirektion Sachsen über das EFRE-Förderprogramm gefördert.