Vorsätzliche Brandstiftung: PKW brennt in Chemnitz lichterloh

Blaulicht Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

Am Donnerstagabend brannte ein PKW Mercedes aus zunächst ungeklärter Ursache in einem Garagenkomplex nahe der Charlottenstraße.

Sachschaden von 3.500 Euro

Das Fahrzeug stand lichterloh in Flammen und wurde völlig zerstört. Die Feuerwehr löschte das Feuer und konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Garagen verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro.

Brandursachenermittler im Einsatz

Der Brandursachenermittler untersuchte heute den Brandort. Im Ergebnis wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung eingeleitet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!