• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Vorsicht! Gefahr "von oben" nicht unterschätzen

Winter Stadtpark, Wildgatter und Friedhof aufgrund von Bruchgefahr nicht passierbar

Während Kinder dem Wintereinbruch durchaus etwas Gutes abgewinnen können, stöhnen die Großen besonders auf den Chemnitzer Straßen. Mehr als 275 Verkehrsunfälle verzeichnete die Polizeidirektion allein am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag. Wer mit dem eigenen Pkw dennoch gut durchkommt, verliert spätestens bei der Suche nach einem Parkplatz die Nerven. Grund: Am Straßenrand türmen sich die Schneemassen.

Wer schafft den Zugang zu den Abfallbehältern?

Auch der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Chemnitz (ASR) hat damit seine liebe Not. "Aufgrund der aktuellen Witterungslage gab es Ausfälle in der Abfallentsorgung. Oft mussten sich die Mitarbeiter aus der Entsorgung durch hohe Schneewehen kämpfen, um an die Abfallbehälter zu gelangen", informiert eine Sprecherin. Dabei gilt: "Zu den Aufgaben des Grundstückseigentümers gehört unter anderem die Schaffung eines sicheren Zugangs zu den Abfallbehältern." Zum Einsatz auf den Straßen heißt es: "Der Winterdienst fährt weiter rund um die Uhr im 3-Schicht-System mit allen zur Verfügung stehenden eigenen Kräften und Fremdfirmen."

Die Stadtverwaltung warnt derweil vor der Schneelast auf Bäumen in Wäldern, Parks und Grünanlagen. "Diese birgt enorme Gefahren durch abbrechende Äste und Baumkronen." Der Stadtpark wurde aufgrund der Gefahrenlage sogar komplett gesperrt, das Wildgatter bleibt am Wochenende für Besucher geschlossen. Auch der Städtische Friedhof darf bis Montag nicht betreten werden, geplante Beisetzungen wurden abgesagt. Durch die vorherrschenden Schneehöhen bleiben auch die Sporthallen in Kleinolbersdorf und Röhrsdorf vorerst gesperrt.