Vortrag über den Code der Macht: Wer beherrscht den digitalen Raum?

Votrag Journalist und Buchautor Adrian Lobe analysiert die Machtverschiebungen in der digitalen Gesellschaft

Zu einem Online-Vortrag mit dem hochaktuellen Thema "Der Code der Macht: Wer beherrscht den digitalen Raum?" lädt die Volkshochschule Chemnitz am Donnerstag, dem 25. Juni, von 19.30 bis 21 Uhr ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Anmeldungen sind per E-Mail oder online bis zum 24. Juni, 24 Uhr möglich. Am Tag der Veranstaltung wird per E-Mail ein Zugangslink zum Online-Vortrag versendet. Teilnehmer können den Vortrag als Livestream verfolgen und sich über einen Live-Chat an der Diskussion beteiligen.

Hier finden Sie den Link zur Anmeldung.

 

Leben wir bereits in einer dystopischen Zukunftswelt?

 

Der Journalist und Buchautor Adrian Lobe analysiert die Machtverschiebungen in der digitalen Gesellschaft. Denn von der utopischen Idee des Internets als Ort des freien Wissens und der Unabhängigkeit ist nicht mehr viel übrig: Regierungen zensieren das Netz und errichten elektronische Sperrzäune, Geheimdienste saugen gemeinsam mit Tech-Giganten private Nutzerdaten ab, Troll-Fabriken verbreiten Fake-News und torpedieren Wahlkämpfe.

 

Das Internet, so der Befund von Adrian Lobe, ist kaputt. Und niemand hat eine Strategie, wie man es reparieren kann. Viel schlimmer: Mit Sensoren, Kameras und Mikrofonen bauen wir unser eigenes Datengefängnis.

Ist es mit der Privatsphäre endgültig vorbei?

 

Der Referent erklärt im Online-Vortrag die Fallstricke smarter Gadgets, die als vermeintliche "digitale Diener" vermarktet werden. Und er zeigt Lösungen auf, wie man sich aus dem Klammergriff der Datenkraken befreien kann.

 

Adrian Lobe studierte Politik- und Rechtswissenschaft und arbeitet für verschiedene Zeitungen im deutschsprachigen Raum. 2017 erhielt er den ersten Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz.