Was ist nur los in Chemnitz? Erneut Mädchen belästigt

Polizei Zwei von drei Verdächtigten werden noch gesucht

was-ist-nur-los-in-chemnitz-erneut-maedchen-belaestigt
Foto: Heiko Küverling/iStockphoto

Am Montag kam es in Chemnitz zu mehreren Vorfällen von Belästigungen. Im Ortsteil Sonnenberg wurden der Polizei zwei exhibitionistische Straftaten gemeldet. Außerdem wurden mehrere jugendliche Mädchen an der Zentralhaltestelle belästigt.

Exhibitionisten auf dem Sonnenberg

Ein 67-jähriger Mann musste in der Georgstraße gegen 15.30 Uhr mit ansehen, wie sich ein Mann auf einer Bank sitzend selbst befriedigte. Beschrieben wird er als südländischer Typ. Er trug einen beigen Mantel sowie blaue Jeans.

Wenige Stunden später zog ein arabisch aussehender Mann in der Paul-Arnold-Straße seine Hose vor einer 17-Jährigen runter und handtierte an seinem Geschlechtsteil. Die Jugendliche wandte sich ab und suchte Schutz in einem Haus. Der Unbekannte flüchtete daraufhin. Die Zeugin schätzte ihn auf 1,65 Meter groß, schlank und 25 bis 30 Jahre alt. Auffallend waren seine dicken Augenbrauen und seine kurzen schwarzen Haare. Er trug eine schwarze Lederjacke sowie dunkelgraue Jeans.

Belästigung an der Zenti

Vier Mädchen im Alter von 15 bis 17 wurden am Montagabend gegen 20.30 Uhr von einem 19-Jährigen belästigt und bedroht. Er versuchte sie mit einer Flasche zu schlagen. Glücklicherweise konnten die Mädchen fliehen und riefen die Polizei. Der Polizei gelang es den Täter zu fassen. Er war alkoholisiert und wurde in Gewahrsam genommen.