Weihnachtsmärchen unter Wasser

Theater "Zar Wasserwirbel" feiert Premiere

Das Weihnachtsmärchen am Theater gehört mittlerweile fast genauso traditionell zur Adventszeit wie die Bergparade. Auch 2015 bietet das Schauspiel der Theater Chemnitz ein entsprechendes Angebot. In diesem Jahr ist es Jewgeni Schwarz' "Zar Wasserwirbel", der Kinderaugen zum Leuchten und Erwachsenenherzen erwärmen möchte - am Samstag ist dafür Premiere. Die Geschichte: Der kleine Wanja sucht seine Mutter Marja. Ihm zur Seite steht dabei ein tapferer Soldat. Gemeinsam machen sie sich auf ins Unterwasserreich von Zar Wasserwirbel - der hatte Marja entführt, weil sie so gut kochen kann. Gegen Regenschauer, Stürme, Wasserwellen und schließlich gegen Zar Wasserwirbel selbst muss der Soldat bestehen, damit es zum glücklichen Ende kommt. Unter der Regie von Stefan Wolfram spielen Marius Marx (Zar), Martin Valdeig (Soldat) und Michael Diercks (Wanja) die Hauptrollen. Für die mystische Unterwasserwelt sorgen Bühne und Kostüme von Stefan Morgenstern. Bis zum Heiligen Abend haben die Theater 31 Vorstellungen angesetzt - mal vormittags, mal mittags, mal am frühen Abend. Die Preise sind - beginnend ab acht Euro - familienfreundlich, sodass einem Besuch des Weihnachtsmärchens kaum etwas entgegen sprechen sollte.