Weihnachtsmarkt mit Zeitreise

Verein Young connections Chemnitz e.V. lädt am 8. Dezember in die Otto-Planer-Straße 6 ein

Zum Auftakt des Ebersdorfer Weihnachtsmarktes vor zwei Jahren bescherte Frau Holle den Organisatoren bestes Winterwetter. "Im letzten Jahr gab es Regen und Sturm. Dennoch konnten wir noch mehr Gäste als im Vorjahr begrüßen", freut sich Organisatorin Nanni Göhler vom Verein young connections Chemnitz. Das Rezept zum Erfolg lautet: Lieber kleiner, dafür individueller. So gibt es in diesem Jahr am 8. Dezember von 10 bis 20 Uhr neben einer historischen Ausstellung zum Thema "Reiselust und Fernweh" wieder Kräuterspezialitäten aus eigenem Hause zu entdecken - von Kräutersalzen und -butter über Elixiere bis hin zum Lavendelsäckchen als Einschlafhilfe. Im Weihnachtscafé werden Lebkuchen, Schokoladen-Äpfel und Quarkkrapfen nach alten Rezepten serviert, Tee oder Kaffee trinken Besucher aus original Gründerzeit-Geschirr. Logisch, dass die passende Musik nicht aus dem Computer kommt, sondern vom Grammofon abgespielt wird. In vergangenen Tagen schwelgen Besucher auch auf dem Antikmarkt, der zum zweiten Mal durch den Kindertrödelmarkt ergänzt wird. Für beste Unterhaltung sorgen im Kinder- und Jugendhaus VIP, Otto-Planer-Straße 6, außerdem die Märchenstunde in der Blockhütte, das Ponyreiten und rockige Weihnachtslieder der Band "Shophonks".