• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Westsachsen

Weitere Baumaßnahmen im Chemnitzer Sportforum

Übergabe Bund und Freistaat unterstützen Chemnitz mit 1,73 Millionen Euro

Chemnitz erhält Fördermittel in Höhe von insgesamt 1,73 Millionen Euro für zwei Baumaßnahmen im Sportforum. Die Mittel fließen zum einen in die Leichtathletik-Mehrzweckhalle, zum anderen in die Leichtathletik-Trainingsanlage.

Sporthalle ist veraltet

Die Leichtathletik-Mehrzweckhalle ist 1995 errichtet worden. Aufgrund des Alters der Sporthalle sei sowohl die brandschutztechnische Instandsetzung als auch die Erneuerung der Laufbahnen und Sportflächen zwingend erforderlich. Die Rundlaufbahn war an verschiedenen Stellen eingebrochen und musste bereits in Teilen repariert werden. Die Unterkonstruktion weist Mängel mit Befall von Schimmelpilzen an der Unterseite des Laufbahnbereiches sowie Schäden an der Holzunterkonstruktion durch holzzerstörende Pilze auf. Die Leichtathletik-Mehrzweckhalle ist die Haupttrainingsstätte des Bundesstützpunktes Leichtathletik in Chemnitz und wird darüber hinaus auch als Trainingsstätte von den Athleten der Bundesstützpunkte Kunstturnen, Radsport, Eiskunstlauf und Eisschnelllauf genutzt. Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf insgesamt 1,68 Millionen Euro.

Weitere Vorhaben sind geplant

Im Sportforum wird zudem die Leichtathletik-Trainingsanlage für rund 1,42 Millionen Euro rekonstruiert. Sie soll um den bestehenden Kunstrasenplatz herum errichtet werden. Die ursprüngliche Leichtathletik-Trainingsanlage wurde 1963 errichtet. Im Zuge eines notwendigen Neubaus des Kunstrasenplatzes im Jahre 2012 wurde sie bereits für einen weiteren Ausbau vorbereitet. Im Jahr 2022 sollen die weiteren Planungen abgeschlossen und 2023 mit dem Bau begonnen werden.

 BLICK ins Postfach? Abonnieren Sie unseren Newsletter!