Weitere Stolpersteine in Chemnitz geplant

In Chemnitz sollen 23 neue Stolpersteine an elf Orten in der Stadt verlegt werden. Sie sollen an einst dort lebende und wohnhafte Bürgerinnen und Bürger erinnern, die Verfolgte und Opfer des NS-Regimes wurden, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Die Verlegung ist nächste Woche geplant. Es werden Angehörige aus dem In- und Ausland erwartet, unter anderem aus den USA und Neuseeland. Erstmals werden den Angaben zufolge auch Stolpersteine für Sinti und Roma verlegt.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion