• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Weltbester Sanitär-Installateur

Weltmeisterschaft der Berufe Ein Sachse auf dem Siegertreppchen

Das Team von Joachim Löw kennt dieses besondere Gefühl, das mit so viel Ruhm und Prestige verbunden ist: Weltmeister zu werden - und dann noch in Brasilien. In São Paulo zog ein 21-jähriger Sachse nun eindrucksvoll nach. Nathanael Liebergeld sicherte sich den Titel als weltbester Sanitär-Installateur. Statt passen, dribbeln und kontern hieß es bei den WorldSkills2015, der Weltmeisterschaft der Berufe, in der brasilianischen Metropole: löten, pressen, biegen und schweißen. Insgesamt 1.200 Teilnehmer aus 59 Ländern waren an den Start gegangen. Die deutsche Mannschaft war mit 40 Teilnehmern angereist, in 36 Wettbewerben vertreten. Die Ausbeute: 22 Medaillen. Eine imposante Gesamtbilanz, die durch Nathanael Liebergelds Leistung gekrönt wurde. "Mein Ziel ist es jetzt, Weltmeister zu werden", hatte der junge Sachse bereits im März gesagt. Da war er gerade Deutscher Meister geworden. In Brasilien ließ er seiner Ankündigung eindrucksvoll Taten folgen. Nathanael Liebergeld erwies sich als komplettester Allrounder im Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien. Seit gut fünf Jahren ist er bei einer Firma in Ehrenfriedersdorf beschäftigt, Liebergelds Chefin Anja Ziegler war schon im Vorfeld begeistert: "Wir sind sehr stolz auf Nathanael. Er begreift sehr schnell komplexe Zusammenhänge und konnte nach einem Jahr Dinge, die andere erst nach zehn Jahren Berufserfahrung hinbekommen." Ein echter Weltmeister eben.



Prospekte