Weltraum-Legende im Kraftwerk zu Gast

Vortrag Sigmund Jähn stand Rede und Antwort

Fast 40 Jahre ist es her, dass der erste Deutsche in den Weltraum startete. Doch sein Name ist bis heute in den Köpfen hängen geblieben. Diesen Mittwoch war Sigmund Jähn im Rahmen der Vortragsreihe des Urania e.V. zu Besuch im Haus Kraftwerk und wurde mit reichlich Beifall empfangen. Mit gewohntem Witz und Charme berichtete er von seinen Erfahrungen, sprach über die Entwicklung der Raumfahrt und schrieb geduldig Autogramme. Auf die Frage nach seiner Meinung zu Touristenflügen ins All antwortete der heute 78-Jährige salopp: "Das ist für unseren Geldbeutel eh zu teuer." Keine Frage, Jähn zeigte sich bodenständig wie eh und je - trotz seiner zeitweiligen Höhenflüge, die natürlich stets ein besonderes Ziel verfolgten: die Welt von oben zu sehen.