Weniger Silvester-Müll als im Vorjahr

ASR Stadtreinigung in Chemnitz war eher als vermutet fertig

weniger-silvester-muell-als-im-vorjahr
Unterstützung bekam der ASR an Neujahr von rund 20 Personen der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinschaft. Foto: Andreas Seidel

Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres schüttelte Frau Holle ihre Betten und bescherte Winterfans die lang ersehnte weiße Pracht. Die Schattenseiten, Eis und Schnee auf den Straße, wurden vom Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb (ASR) der Stadt beräumt. Am Dienstag kümmerte sich das Unternehmen noch um die Silvesterhinterlassenschaften der Chemnitzer auf den Fußgängerzonen, Gehwegen und Straßen der Innenstadt. 23 Mitarbeiter waren ab 8 Uhr im Einsatz, um die Innenstadt von den Resten der Silvesternacht zu befreien. Nach rund 90 Minuten war der Einsatz bereits beendet. "Eher als vermutet", sagte Sachgebietsleiter Ulrich Hellström.

Der Silvester-Abfall werde von Jahr zu Jahr weniger, was er auf die Feuerwerkskosten und ein gestiegenes Umweltbewusstsein zurückführt. Unterstützung bekam der ASR an Neujahr übrigens von rund 20 Personen der Ahmadiyya-Muslim-Gemeinschaft. Die Jugendlichen befreiten den Brühl von den Hinterlassenschaften der Silvesterfeiern. Seit Mittwoch ist der ASR wieder regulär auf Straßen und Gehwegen im Rahmen der Straßenreinigungssatzung unterwegs.