Wenn Muskeln und Gelenke schmerzen

Kräuterkraft Pflanzen wie Beinwell, Arnika und Rosmarin können hilfreich sein

Gut jeder zweite Deutsche quält sich damit herum: Muskel- und Gelenkschmerzen gehören neben Rückenproblemen zu den häufigsten Schmerzleiden. Und in der kalten Jahreszeit mit Regen, Wind und Frost ist es oft besonders schlimm. Zwar sind ältere Menschen häufiger betroffen - bei den über 60-Jährigen fast jeder -, aber schon ab Mitte 30 haben viele Menschen Beschwerden. Oft werden diese chronisch, verursacht etwa durch Verschleiß, falsche Belastung, Fehlstellungen oder Übergewicht. Doch vor der ständigen Einnahme von Schmerzmitteln schrecken viele Betroffene aus Angst vor Nebenwirkungen zurück. Eine gute Alternative können sanfte Präparate aus der Natur bieten.

Dreifache Kräuterkraft

Sehr effektiv hilft bei Leiden des Bewegungsapparates zum Beispiel die uralte Heilpflanze Beinwell. Ihre entzündungshemmende, abschwellende und schmerzlindernde Wirkung ist seit jeher bekannt und wird traditionell in Salben genutzt - gegen Muskelschmerzen und Gelenkprobleme sowie bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen. Ähnliches gilt für die gelb blühende Arnika, die schon von Goethe sehr geschätzt wurde. Ergänzt durch durchblutungsfördernden Rosmarin, tun diese Pflanzen, etwa in einer Gelenk- und Muskelsalbe kombiniert, gleich dreifach wohl. Patentierte Microbione ermöglichen außerdem eine besondere Tiefenwirkung. www.tetesept.de

Wärme, Bewegung, Stressabbau

Was Muskeln und Gelenken sonst noch guttut, sind Wärme, sanfter Sport und der Abbau von übermäßigem Stress. Ein heißes Wannenbad oder ein Saunagang fördern die Durchblutung, entspannen die Muskeln, entlasten die Nervenbahnen und mindern das Schmerzempfinden. Schonende Bewegung wie Schwimmen, Walken oder Radeln "schmiert" die Gelenke und lässt Glückshormone sprudeln. Und weil eine gestresste Psyche auch den Körper verkrampfen lässt, sollte man diese öfter mal entspannen lassen - oder gezielt relaxen, etwa mit Autogenem Training, Progressiver Muskelentspannung oder einem kleinen Spaziergang.