Wenn Start Ups sich als Fuck Ups entpuppen

Vortrag Am 26. April wird in Chemnitz erklärt, wie Star Ups gelingen

wenn-start-ups-sich-als-fuck-ups-entpuppen
Foto: Fuck Up Nights Chemnitz

"Ever tried. Ever failed. No matter. Try Again. Fail again. Fail better." - das ist der Teaser für die Fuck Up Nights Chemnitz Vol. III.

Am 26. April geht die Veranstaltung in ihre dritte Auflage und lädt um 18 Uhr in den Brauclub ein. Drei Vorträger werden über ihre gescheiterten Projekte, entlassene Mitarbeiter, versenktes Kapital und zerworfene Freundschaften reden und präsentieren, was sie daraus gelernt haben. Musikalisch untermalt wird der Abend durch DJ Ron.

Zu den Gast-Speakern

Als erstes wird Richard Friedrich über sein gescheitertes Unternehmen "Gewürzkampagne" sprechen. Danach folgt ein Vortrag des Polen Waldemar Ariel Gala. Er wird über sein gescheitertes Start-Up reden und wie er daraufhin obdachlos wurde. Trotzdem konnte er sich wieder nach oben kämpfen und ist heute Inhaber eines erfolgreichen Start-Ups.

Als dritter Sprecher wurde Insolvenzverwalter Florian Stappler eingeladen. Er hat in seiner Karriere bereits viele Star-Ups scheitern sehen und möchte über seine Tipps zum Erfolg berichten.

Wer Lust auf die Veranstaltung bekommen hat, kann sich auf Facebook noch ein paar Informationen holen. Karten kosten im Vorverkauf sechs Euro und an der Abendkasse acht Euro.