Wer macht Chemnitz zu seinem Jagdrevier?

Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts auf Wilderei

wer-macht-chemnitz-zu-seinem-jagdrevier
Foto: Heiko Küverling/iStockphoto

Macht ein Hobbyjäger Chemnitz zu seinem Jagdrevier? Nach einer Anzeige, die bereits am Samstag erstattet wurde, ermittelt nun die Polizei wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und der Jagdwilderei. Grund: Hinter dem Netto-Markt an der Max-Saupe-Straße hatten Passanten fünf tote Füchse aufgefunden. Untersuchungen ergaben, dass sich Schrot unter der Haut der Tiere befand.

Der Fall ist nicht der erste dieser Art. Bereits Anfang 2015 und 2016 wurden mehrere tote Füchse an derselben Stelle entdeckt. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern und möglicherweise genutzten Fahrzeugen geben? Hinweise erbittet das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Telefonnummer 0371/387102.