Wer macht Sachsens beste Schülerzeitung?

Bildung Aus 87 Einsendungen suchte eine Jury die besten heraus

Auch 2019 haben der Jugendpresse Sachsen e.V. und das Kultusministerium wieder die besten Schülerzeitungen im Freistaat mit dem Jugendjournalismuspreis ausgezeichnet. Am Wochenende fand die Preisverleihung in der Orangerie der TU Chemnitz statt, zu der fast 180 junge Journalisten aus ganz Sachsen kamen.

Attraktive Preise für den Presse-Nachwuchs

Die 25 Preise, die es zu ergattern gab, waren nach Altersgruppen unterteilt, sodass sowohl Grundschüler als auch Förderschüler, Oberschüler und Gymnasiasten der Einladung zur Preisverleihung folgten. Neben den besten Gesamtwerken wurden auch besonders gute Einzelbeiträge in verschiedenen Altersgruppen ausgezeichnet. Außerdem gab es einen eigenen Preis für Fotografien und Illustrationen sowie zwei Förderpreise in den Kategorien "Aufsteigende" und "Online". Zu gewinnen gab es natürlich nicht nur die Trophäe in Form einer Feder, sondern auch Buchpreise und Preisgelder. Die besten Schülerzeitungen erhielten jeweils 500, 300 und 100 Euro; bei den Einzelbeiträgen waren es 100, 75 oder 50 Euro.

Beworben hatten sich bei der 15. Preisverleihung insgesamt 87 Zeitungen und Einzelbeiträge. Ausgewählt werden die besten Einsendungen einer jeden Kategorie dann anhand der Herangehensweise, der Themenvielfalt, der Qualität der Beiträge und die Passgenauigkeit auf die Zielgruppe "Schüler". Darüber hinaus prüfte die Jury die Inhaltsverzeichnisse, das Impressum und die Fotos in der Zeitung. So erhalten selbst die Einsendungen, die keinen Preis gewinnen, ein ausführliches Feedback.

Ein ganzer Tag Journalismus

Neben der Preisverleihung selbst gab es Workshops zu Themen wie Fotografie, Problemen in der Redaktion sowie journalistischen Darstellungsformen. Die Teilnehmer konnten außerdem bei einer Sitzung der Über-Redaktion, der Zeitung des Jugendpresse Sachsen e.V., live dabei sein. Für die Ausgestaltung des Tages sorgten auch zwei Poetry-Slammerinnen und die "Hustenbonbons", eine junge Band aus Naumburg.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.jugendjournalismuspreis.de zu finden.

 

Die besten Schülerzeitungen sind...

 

Förderschule

Platz: Schülerzeitung "Vogelscheuche" des Werner-Vogel-Schulzentrums Leipzig

Platz: Schülerzeitung "Jahnkurier" der Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule Görlitz

 

Grundschule

Platz: Schülerzeitung "Schillerbote" der Friedrich-Schiller-Grundschule Rodewisch

Platz: Schülerzeitung "FTSZ" der Grundschule forum thomanum Leipzig

Platz: Schülerzeitung "Coole Schule" der Grundschule Süd Radeberg

 

Oberschule

Platz: Schülerzeitung "Das HOrGAn" der HOGA-Schulen Dresden

Platz: Schülerzeitung "Blitzlicht" der 1. Oberschule Kamenz

Platz: Schülerzeitung "Kreuz&Quer" der Freien Christlichen Schule Schirgiswalde

 

Gymnasium

Platz: Schülerzeitung "newspager" der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge

Platz: Schülerzeitung "crux" des Ev. Kreuzgymnasiums Dresden

Platz: Schülerzeitung "SCHULZ" des Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasiums Kamenz