• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Wie frei ist die Presse? - Veranstaltung der Volkshochschule Chemnitz

Event Am 21. Juni im Veranstaltungssaal im TIETZ

Chemnitz. 

Chemnitz. Am Dienstag, dem 21. Juni, von 19.00 bis 20.30 Uhr lädt die Volkshochschule zu einer Veranstaltung mit der Chemnitzer Tageszeitung "Freie Presse" im Veranstaltungssaal im TIETZ ein. Torsten Kleditzsch, Chefredakteur der "Freien Presse", berichtet aus seiner langjährigen Erfahrung über Abläufe und Grundlagen der Redaktionsarbeit sowie den Arbeitsalltag von Journalistinnen und Journalisten.

Die Presse ist einem immer größer werdenden Druck ausgesetzt

Während sich die Medienlandschaft in Deutschland zunehmend verändert, sieht sich die Presse einem immer größer werdenden Druck ausgesetzt. Insbesondere wird die Freiheit und die politische Unabhängigkeit der Presse immer häufiger in Frage gestellt. Doch wie frei ist die Presse eigentlich? Welche gesetzlichen Regelungen gibt es hinsichtlich der Pressearbeit? Woher beziehen Redaktionen ihre Informationen? Und wie garantieren sie eine objektive Berichterstattung?

Diesen und weiteren Fragen stellt sich Torsten Kleditzsch. Neben dem fachlichen Input steht er für Rückfragen zur Verfügung und bietet so die Möglichkeit zum Gespräch.

Die Veransteltung ist Teil des vhs-Medienkompetenzprojektes

Diese Veranstaltung ist Teil des vhs-Medienkompetenzprojektes "trau.schau.wem? faktenfest und mediensicher" und wird gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM). Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit zur Veranstaltung finden sich unter www.vhs-chemnitz.de.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!