• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Wie können Mensch und Roboter miteinander interagieren?

Bildung Neuer Sonderforschungsbereich an der TU Chemnitz bewilligt

Die Technische Universität Chemnitz kann einen großen Erfolg bei der Forschungsförderung für sich verbuchen. Sie setzte sich mit einem Antrag für Sonderforschungsbereiche durch.

Unter dem Titel "Hybrid Societies" sollen künftige Formen der Interaktion von Mensch und Technik untersucht werden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert die erste Laufzeit des Projekts mit insgesamt zehn Millionen Euro.

30 Professoren sowie leitende Forscher der TU Chemnitz wollen sich dem widmen, wie Menschen sich effizient und sicher beispielsweise mit autonomen Fahrzeugen und Robotern koordinieren können, die ihnen im öffentlichen Raum begegnen.

"Damit Begegnungen und Kooperationen in hybriden Gesellschaften ähnlich flüssig verlaufen, ist es notwendig, eine effiziente Koordination zwischen Menschen und verkörperten Technologien, wie zum Beispiel Robotern, zu erreichen", erläutert Professor Georg Jahn, Inhaber der Professur Angewandte Gerontopsychologie und Kognition an der TU Chemnitz. Dies erfordere Wissen über zwischenmenschliche Interaktionen und technische Kompetenzen. Daher arbeiten im Sonderforschungsbereich Forscher aus der Psychologie, den Ingenieurwissenschaften, der Informatik, den Bewegungswissenschaften, den Sprachwissenschaften, der Gestenforschung, der Soziologie, Physik, Mathematik und Jura eng zusammen.

Avatare in der virtuellen Realität seien weitere Beispiele künstlicher Körper, über die sich Menschen begegnen und die mit am Körper getragener Technologie gesteuert werden.

"Für eine flüssige Koordination zwischen Menschen und verkörperten Technologien müssen Fähigkeiten und Intentionen aus dem Aussehen von Körpern und aus Bewegungsmustern erschlossen werden", sagt Professorin Ulrike Thomas, Inhaberin der Professur Robotik und Mensch-Technik-Interaktion.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!