• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wie sich Künstler entwickeln

Ausstellung Bilder im Wasserschloss

Wie sich bestimmte Künstler in den letzten Jahren entwickelt haben, soll die neue Ausstellung "Entwicklungen", die ab Samstag 15 Uhr im Wasserschloss Klaffenbach zu sehen ist, verdeutlichen. Vorgestellt werden aktuelle Arbeiten von zwölf jungen bildenden Künstlern, die in den vergangenen Jahren als Preisträger aus den Wettbewerben der JugendKunstBiennale beziehungsweise der JugendKunstTriennale hervorgegangen sind. Aus Chemnitz wird Kunst von Peggy Albrecht und Steve Viezens zu sehen sein. Beide waren vor vielen Jahren Anerkennungspreisträger der Wettbewerbe und arbeiten heute hauptberuflich in der Branche. Mit der Ausstellung soll auch dafür geworben werden, dass dieser besondere Kunstwettbewerb für junge Leute ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zu einer professionellen Arbeit als bildender Künstler sein kann. "Ich habe 1998 nach meinem Studium an dem Wettbewerb teilgenommen und der Preis hat mich darin bestätigt, genau das weiterzumachen, was ich immer machen wollte - Künstlerin sein", erzählt Peggy Albrecht. Sie sehe es als Chance für Nachwuchskünstler, Kontakte mit Kollegen und Galeristen zu knüpfen und sich der Kritik anderer zu stellen. "Manche überschätzen sich am Anfang. Da ist es gut, eine professionelle Meinung zu den eigenen Arbeiten zu bekommen und sich so weiterentwickeln zu können", erläutert sie. Fünf farbige Werke in Mischtechnik, die Architekturfragmente unter anderem aus Chemnitz zeigen, werden von Peggy Albrecht bei der Ausstellung "Entwicklungen" zu sehen sein.