• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wie soll die Mobilität der Zukunft aussehen?

Umfrage Bürger können bis Mitte März Chemnitzer Verkehrsentwicklungsplan mitbestimmen

Im Herbst dieses Jahres soll der neue Verkehrsentwicklungsplan, kurz VEP, der das verkehrliche Leitbild für Chemnitz darstellt, verabschiedet werden. In dem Plan wird die Frage beantwortet, wie sich Mobilität und Verkehr in Chemnitz in Zukunft gestalten werden. Seit 2019 wird an einer Strategie gearbeitet, die bis ins Jahr 2040 hinein reicht. An einem Runden Tisch haben sich unter anderem Mitglieder der im Stadtrat vertretenen Fraktionen, Vertreter von Mobilitätsanbietern und Interessenvertretungen sowie Repräsentanten der Stadtverwaltung Chemnitz zusammengesetzt. Ergänzend zum Runden Tisch wurden sechs Werkstattgespräche mit weiteren Experten aus Forschung, Planung und Wirtschaft durchgeführt.

Jetzt sind die Bürger gefragt: Sie können sich am Mobilitätsplan Chemnitz 2040 beteiligen. Unter dem Link https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/chemnitz/beteiligung/themen/1023760 ist eine Umfrage zu finden, die sich mit den fünf Leitbildern des VEP befasst. Eines davon heißt zum Beispiel "Verkehrsplanung ist Stadtplanung". Demnach sind alle Verkehrsarten in Strecken und an Knotenpunkten gleichrangig zu betrachten. Ein weiteres Leitbild trägt den Titel "Gleiche Mobilitätschancen für alle Chemnitzerinnen und Chemnitzer" und beinhaltet eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Leben durch Barrierefreiheit in allen mobilitätsrelevanten Bereichen, wie Wegen, öffentlichen Verkehrsmitteln und Verkehrsinformationen.

"Alle, die sich über unzureichende Radwege, fehlende Querungsmöglichkeiten für Fußgänger oder zu selten fahrende Busse ärgern, haben jetzt die Chance, mitzugestalten", ruft unter anderem Jenny Krüner, Sprecherin der Chemnitzer Grünen zum Mitmachen bei der Umfrage auf.



Prospekte