Wie wird Fernwärme erneuerbar?

Diskussion Ziel: Kommunale Handlungsansätze

Wie kann die sinnvolle und im Prinzip umweltfreundliche Fernwärme auf erneuerbare Energien umgestellt werden und welche Maßnahmen sind dazu nötig? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich eine öffentliche Podiumsdiskussion in der Volkshochschule im TIETZ am morgigen Donnerstag um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Einleitungsreferat übernimmt Dr. Thorsten Urbaneck von der Technischen Universität Chemnitz. Neben ihm werden Carina Kühnel vom Umweltamt der Stadt Chemnitz, Dr. Thomas Freitag vom AK-ENERGIE-Tisch und ein Vertreter der eins energie in Sachsen an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Die Diskussion ist eine Veranstaltung aus der Reihe Agenda-Foren, die jährlich die Themen Nachhaltigkeit und Ökologie diskutieren und kommunale Handlungsansätze erarbeiten.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben